Die Primarstufe

Die Primarstufe umfasst die Klassen 1-4 und hat eine Klassenstärke von 5 bis 7 Schüler/innen. Der Unterricht erfolgt in einem Klassenteam (Lehrkräfte, Pädagogische Mitarbeiter/in, Therapeut/in/en). Zusätzlich wird das Team phasenweise durch Praktikanten/innen, Integrationshelfer/innen und eine/r/m Referendar/in unterstützt.

Unterrichtsbegleitend  können Therapien in den Bereichen der Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie und Reittherapie stattfinden.

Lernbereiche

Spezifisch für den Unterricht in der Primarstufe ist das Erarbeiten und Erlernen von Basiskompetenzen in einem handlungsorientierten Rahmen in den folgenden Gebieten:

  • – im lebenspraktischen Bereich (z. B. grundlegende Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich der Selbstversorgung und der zeitlich-räumlichen Orientierung),
  • – im sozial-emotionalen Bereich (z. B. Ich-Kompetenz und soziales Wir-Gefühl entwickeln),
  • – im sprachlich-kommunikativen Bereich (z. B. Kommunikationsfähigkeiten und Sprechfreude entwickeln u. a. auch mit unterstützenden Hilfsmitteln wie Gebärden und Talkern),
  • – im sensorisch-motorischen Bereich (z. B. den eigenen Körper mit allen Sinnen kennen lernen)
  • – sowie im kognitiven Bereich (z. B. Basiskompetenzen der Kulturtechniken Deutsch und Mathematik entwickeln).

Methodisch findet dies meist in einem projektorientierten Rahmen, zum Teil mit einer Partnerklasse, statt. Die zu erlernenden Themen werden einerseits fächerübergreifend und andererseits lehrgangsorientiert vermittelt.

Aktivitäten

Zur Förderung der sozialen Gemeinschaft finden viele gemeinsame Aktivitäten der Primarstufenklassen statt (z.B. Gestaltung von Festen im Jahresverlauf, offene Mittags-Freizeit-Angebote (einmal wöchentlich gemeinsame Spielzeit), Primarstufen-Chor und Ausflüge zu unterschiedlichen Institutionen wie Bullermeck).

Dieser Aspekt der sozialen Gemeinschaft findet sich auch im Pausenangebot der Primarstufe wieder. In einem Freizeitraum können sich die Schüler Materialien ausleihen, welche zum einen allein, aber auch in Gruppen genutzt werden können (Stelzen, Bälle, Seile, Seifenblasen, Pedalo, Schwungtuch u.v.m)

Zusammenarbeit

Um den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der Schüler gerecht zu werden, gibt es zusätzlich zu den Aufsichten  Pausenhelfer (Schüler aus der Sek II), die die Schüler beim Spielen unterstützen.

Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt in der Primarstufe so wie in allen anderen Stufen auch, ist die Zusammenarbeit mit den Eltern. Diese findet u. a. durch den Austausch im Mitteilungsheft, Elternabenden, etc. statt.

Die Montessori-Schule hat Klassen aus dem Primarbereich an vier Grundschulen in der Stadt Osnabrück ausgelagert. Diese Kooperationsklassen arbeiten eng mit einer jahrgangsgleichen Klasse der jeweiligen Grundschule zusammen. Die inhaltliche Arbeit orientiert sich an den Methoden und Inhalten der Primarstufe der Montessori-Schule.